Die Sache mit dem Sport Teil 1

Wir Regionalredaktoren wissen alles und nichts. Das geht vom Stadtrat über neue Bauprojekte bis zum Sport. Ja, der Sport. Der gehört nicht gerade zu meiner Fachkompetenz. Vor allem nicht DIE Sportart hier im Seeland: Eishockey. Der EHC Biel. Der ist den Seeländern heilig.

Mittlerweile verstehe ich die Regeln besser. Weiss, warum wie viele Spieler auf dem Eis sind. Aber in meinen Anfängen habe ich mir einen ganz schlimmen Patzer geleistet. Wir spielen jeweils am Morgen ein Radiospiel, das heisst „Fluss, Stadt, Land“. Der Anrufer bekommt einen Buchstaben und muss dann zu einem Buchstaben Begriffe raten. Die Anruferin bekommt den Buchstaben U. Sie schlägt sich gut: Fluss=Ural, Land=Uganda und dann kommt der Sport. Ihr fällt nichts ein und was schreit die vorlaute Redaktorin rein? Unihockey! Wie der EHC Biel!

Unihockey mit Eishockey zu verwechseln, ist etwa so schlimm, wie Äpfel mit Birnen zu vergleichen. In diesem Moment war ich froh zu wissen, dass Radio vergänglich ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *